Am Ende werden wir alle wieder tanzen!
19760
post-template-default,single,single-post,postid-19760,single-format-standard,bridge-core-2.7.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,qode-theme-ver-25.7,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Am Ende werden wir alle wieder tanzen!

Liebe Tänzer/x, Freunde und Geschäftspartner/x,

vor einem Jahr an gleicher Stelle hätte niemand für möglich gehalten wie sehr unsere gewohnte Lebensweise in 2020 aus der Bahn gerät.
Eine bekannte Tanzfigur im Jive beschreibt zutreffend, was wir durchlitten haben und immer noch erleben: „Stop & Go“, ein Reagieren auf zuweilen stündlich geänderte Verordnungen; ein Wechselbad der Gefühle zwischen Hoffen und Bangen bestimmt bis heute unseren Alltag.
Die Krise hat auch unsere Branche hart getroffen. Umso wichtiger ist der menschliche Zusammenhalt in dieser Zeit. Ich freue mich besonders über meine Familie und Mitarbeiter, die uneingeschränkt zu mir und der Tanzschule halten; ich freue mich aber auch über den Baufortschritt in unserem neuen Mietobjekt, der es uns hoffentlich ermöglichen wird auch mit Euch bald wieder näher beisammen sein zu können.
„Wir lehren, was wir lieben“, einer unserer Leitsätze, der besonders deutlich macht, was uns gerade am meisten fehlt: Ihr alle, Tänzerinnen und Tänzer – ob klein oder groß.

Euer TanzCentrum-Team wünscht Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein neues Jahr, in das wir all unsere Hoffnung legen, denn, egal was passiert: am Ende werden wir alle wieder tanzen!

Ingo Kemper